© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon

Presseinformation

 

 

Ostereier-Turnier im Steinbruch bei strahlenden Sonnenschein

 

Kempten.- Das Ostereier-Turnier im Steinbruch, fand heuer erstmals nur für Vereinsmitglieder und Hobbyspieler statt. Bei Traumwetter (Sonnenschein und 23 Grad Celsius) wurden 2 Runden gespielt.

 

In der Jugend gewann Yannick Langer mit 61 Schlägen vor den Hobbyspielerinnen Jasmin Hess und Vanessa Weihele (10 Jahre).

 

Bei den weiblichen Teilnehmern kam es zu einem Zweikampf zwischen Susanne Müller und Sibylle Schmid. Die glückliche Siegerin war dabei Susanne Müller. Andrea Weihele folgte auf Platz 3, vor Marion Hess.

 

9 Teilnehmer waren bei den Herren angetreten. Die Podiumsplätze machten Viktor Langer, Udo Müller und Manfred Schmid unter Sieger aus. Auf Platz 4 folgte Wolfgang Stöckle, vor Emil Kisel und Manfred Krause. Auf weiteren Plätzen Bernd Hess, Olaf Schneider und Stefan Weihele. Klasse war, das alle Teilnehmer unter 40 spielten.

 

Am Ende strahlten alle (nicht nur die Sonne). Ein gelungener Saisonstart.

 

Bereits am Donnerstagvormittag ermittelten Schüler einer Ferienbetreuung ihre Osterbesten. Auch den ganz Kleinen machte das viel Spaß.

 Presseinformation

 

Steinbruch Open der Minigolfer ein voller Erfolg

 

Kempten.- Am Wochenende fand auf der Minigolfanlage im Steinbruch die „Steinbruch Open“ statt. Die Wettervorhersage war nicht gerade überragend. Aber es war alles anders. Wie geplant konnte um 9.00 Uhr gestartet werden. Die Eröffnung wurde von Dominikus Eisele und Franz Mayr (Sportreferent der Stadt Kempten) durchgeführt.

 

Franz Mayr überbrachte die Willkommensgrüße des Oberbürgermeisters Thomas Kiechle. Im Mittelpunkt stand natürlich das 50-jährige Minigolf-Jubiläum von Dominikus Eisele. Als 11-jähriger begann Dominikus Eisele mit dem aktiven Minigolfspielen in Dießen. Er spielte in allen Altersklassen von Schüler bis Senioren AK II. Sportlich war seine Teilnahme an der Bundesliga (1990 -1991) mit dem MGC Kempten sein größter Erfolg. Auf Miniatur ist 18 sein bestes Ergebnis. Auf Beton (Minigolf) spielte er einmal eine 22. Natürlich lernte er seine Frau Sabine auf einer Deutschen Minigolfmeisterschaft in Kempten kennen. Minigolf ist und bleibt sein Leben. 

 

Bei der männlichen Jugend gewann Yannick Langer (Ingolstadt) vor Jannick Bracken (Wertheim) und Tobias Wagener (Murnau).

 

Bei den Damen machen machten die Kemptner die vorderen Plätze unter sich aus. Wie erwartet gewann Corinna Serfling (MSG Kempten), vor Sibylle Schmid und Sabine Eisele (beide MGF Steinbruch Kempten). Um den Sieg musste ein Stechen entscheiden.

 

Bei den Herren belegte Roland Nell, vor Peter Spehn (beide MGC Waldsee) die Plätze 1 und 2. Auf dem 3. Platz folgte Stefan Kitzeder von der MSG Kempten.

 

Die meisten Teilnehmer waren bei den Senioren am Start. Bei den Senioren AK I (Alter 45 – 58 Jahre) gewann Alois Peter (Bad Waldsee), vor Lothar Möbs (Ingolstadt) und Peter Amberger (Neutraubling). Mit 25 Schlägen auf 18 Bahnen spielten Alois Peter, Lothar Möbs und Volker Wagener auch die besten Runden des Turniers.

 

Bei den Senioren AK II (ab 58 Jahre) war Werner Sturm (Murnau), Alexander Horbas (Ingolstadt) und Peter Amberger (Neutraubling) erfolgreich.

 

Susanne Tafel (Murnau) gewann bei den Seniorinnen, vor Erika Tuchs und Angelika Heyder (beide Murnau).

 

Bei den Mannschaften siegte Ingolstadt, vor Murnau und Waldsee.